Inhaltsbereich

SaarLB - die deutsch-französische Regionalbank

Wer den Erfolg am Markt sucht, muss seine Märkte kennen. „Zu Hause in beiden Märkten” – unter diesem Motto treten wir seit 2007 auf. Beide Märkte heißt: Deutschland und Frankreich. Hier dient die SaarLB aufgrund ihrer intensiven und langjährigen Marktkenntnis im besten Sinne als wirtschaftliche Brücke zwischen beiden Ländern.

Zu unseren Zielmärkten zählen neben dem Saarland das angrenzende Rheinland-Pfalz, Teile Baden-Württembergs und im benachbarten Frankreich insbesondere der Nordosten und die wirtschaftlichen Ballungsräume (Grand Est). Damit besinnen wir uns auf unsere Wurzeln. Denn die Förderung der Wirtschaft und insbesondere des Mittelstands in der Region ist eine ebenso traditionelle wie zukunftsweisende Aufgabe für uns. Wir bieten eine umfassende Produktpalette, die den Bedarf des typischen Mittelständlers umfassend abdeckt, von der Finanzierung bis zum Management der Vermögensanlage.

Die langjährige Erfahrung auf dem französischen Markt machen den heutigen Erfolg der Bank über die Grenzen hinweg möglich. Die SaarLB hat als deutsch-französische Regionalbank sowohl unter den öffentlichen als auch unter allen deutschen Geschäftsbanken ein Alleinstellungsmerkmal. Was schon dadurch dokumentiert wird, dass sie als einziges deutsches Kreditinstitut für die deutsche Rechtsperson eine französische Banklizenz besitzt.

Grundsätzlich begleiten wir deutsche Unternehmen/Investoren auf dem französischen Markt und französische Unternehmen/Investoren auf dem deutschen Markt.
Zugute kommen uns

  • das langjährige Know-how im Umgang mit dem Nachbarmarkt
  • die Kenntnis und Akzeptanz der französischen Rechtsnormen
  • die Kenntnis der jeweiligen Geschäftsusancen und der kulturellen Unterschiede
  • mit der französischen Sprache vertraute oder zweisprachig aufgewachsene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Rechter Inhaltsbereich
Die deutsch-französische Regionalbank
La banque régionale franco-allemande